Bernkastel-Wittlich
Menü

Seniorennachmittag in Piesport

Was tun bei unerwünschten Telefonanrufen? Ein Thema, das jeder schon einmal erlebt hat. Mal ist es ein Werbeanruf, dann ein Computer, der einen Gewinn verspricht. Bis hin zu Belästigungsanrufen oder Anrufe mit der Frage: „Tante Erna, rate mal wer dran ist?“ – der sogenannte „Enkeltrick“.

Aber auch Fälle wie: „Hier ist die Polizei! Wir haben eine Planungsliste von Einbrechern beschlagnahmt auf der Sie stehen. Wir möchten Sie warnen und dafür sorgen, dass Ihre Wertsachen nicht gestohlen werden" und so weiter. Untermauert wird die Seriösität durch das Einblenden der Notrufnummer 110 – der sogenannte „falsche Polizist“.

Unzählige Varianten von weiteren unseriösen und betrügerischen Machenschaften am Telefon wurden von den Senioren genannt und gemeinsam mit den Mitarbeitern des WEISSEN RINGS, Außenstelle Bernkastel-Wittlich, beleuchtet.
Die Handlungsempfehlung lautete am Ende: Anrufe mit unterdrückter oder unbekannter Rufnummern im Display des Telefons nicht annehmen und den Anrufbeantworter aktivieren. Denn wer wirklich was Wichtiges zu sagen hat, spricht auf den Anrufbeantworter. Die Teilnehmer waren sich einig, dass es für sie wichtig war, dieses Thema angesichts der aktuellen fortschreitenden Technisierung zu besprechen.